Literatur von Edith Grünseis-Pacher:


Studien von Edith Grünseis-Pacher:

  • jährl. Ausgabe Training mit Handicap 1997 – 2004

  • Fahreignungsüberprüfung im Vorfeld der Behörde 2005

  • Sicher mobil mit Handicap 2009

  • Forschungsarbeiten aus dem Verkehrswesen Band 193 2010

  • Mobilität mit neurolgischen Defiziten 2011

  • Studie aus dem Verkehrswesen 2012


Bücher, Studien und mehr Infos direkt bei Club Mobil anfordern     Jetzt bestellen


Publikationen von Edith Grünseis-Pacher:


  • verkehrspsychologischen und medizinischen (vor allem neurologischen) Fachzeitschriften


Medienberichte über Edith Grünseis-Pacher:


  • Presse: u. a. News, e-media, Woman, Kronen Zeitung, Kurier, autotouring, Frankfurter Allgemeine Zeitung, OÖ Nachrichten, Sbg. Nachrichten, Goldenes Blatt, Bild der Woche, Neue Post

  • Fernsehen: u. a. ORF, RTL, LT1, innsat tv


In Zusammenarbeit mit der Werbeagentur HAMMERER hat die CLUB MOBIL-Gründerin den Kalender EDIT(H)ION 2012 herausgegeben, der u.a. der Gesellschaft zeigen sollte, dass man auch mit einer körperlichen Einschränkung ein vollwertiger Teil der Gesellschaft sein kann und es ist ihr gelungen, viele Tabus aufzuzeigen und zu entfesseln.

2012 berichteten zahlreiche Medien im In- und Ausland über einen sensationellen Kraftakt der CLUB MOBIL-Gründerin:

Trotz zahlreicher Hürden legte sie mit Bravour als weltweit erster Mensch mit funktioneller Einäugigkeit (jedoch eine Sehkraft von 100 % auf jedem Auge!) und im Rollstuhl sitzend die Lenkberechtigung für die Klassen LKW, Anhänger und Schwerfahrzeuge ab! Siehe Bericht Oberösterreich heute-7.6.2012 und KONKRET-3.7.2012

Ihr Buch Edith – Briefe an damals wurde 1993 unter gleichnamigem Titel bei Zaubertal-Film verfilmt.

Das Buch Alex Ampel wurde als Verkehrserziehungsmitmachtheater mit dem Clown Hanniboi in 200 Schulen im deutschsprachigen Raum präsentiert.


WEITERSAGEN:
FacebookTwitterGoogle+LinkedInXINGEmail