Club Mobil

Über uns

CLUB MOBIL ist zum einen gemeinnütziger Verein und zum anderen Firma, die sich auf professionelle Beratung im Bereich motorisierter Mobilität (Pkw und Lkw) für Menschen mit Bewegungseinschränkungen und Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr spezialisiert hat.

Durch die innovativen Projekte „Fahreignungsüberprüfungen“ und „Fahrsicherheitskurse“ kommt CLUB MOBIL jährlich mit mehr als 10.000 Personen vor allem im In- aber auch im deutschsprachigen Ausland in Kontakt.

Aufgrund der Veröffentlichung des Buches “Sicher Autofahren nach Schlaganfall”, hoher Auszeichnungen, weitverbreiteter Anerkennung sowie der Vernetzung mit Behörden und Ärzten erreichen CLUB MOBIL in letzter Zeit zahlreiche Anfragen zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr von Frauen und Männern, die keine körperlichen Defizite haben aber selbstverständlich auch im Alter nicht auf ihr Auto verzichten möchten. Neben Menschen mit gesundheitlichen/körperlichen Defiziten können auch Senioren bei CLUB MOBIL ab sofort Ihre Eignung zum Lenken eines Kraftfahrzeuges testen lassen. Für alle Gerichts- und Privatgutachten in den Bereichen „Überprüfung der Eignung zum Lenken eines Kraftfahrzeuges (Pkw und Lkw) und Feststellung notwendiger Fahrhilfen zum Ausgleich motorischer Defizite“ zeichnet die allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige MMag. Edith Grünseis-Pacher, MSc verantwortlich.

Aktueller Facebook-Post

3 Wochen alt

Dieses Mail eines scheidenden Ministerialrates im Verkehrsministerium, mit dem die CLUB MOBIL-Gründerin 25 Jahre gearbeitet hat, erreichte sie heute: Liebe Edith, die beigefügte Verabschiedungs-E-Mail an die Mitarbeiter des BMK leite ich dir gerne zu; du gehört ja irgendwie zum erweiterten Kollegenkreis. Ich erinnere mich genau, wie sich dein Club-Mobil noch in der Anfangsphase befand; mittlerweile ist er als Hilfestellung für mobile Menschen mit Handicap und die Verkehrssicherheit in Österreich nicht mehr wegzudenken. Eben haben wir noch im Büro diverse Themen diskutiert, schon trete ich in den Ruhestand über. Wie schnell die Zeit vergeht, die ich nicht missen möchte. Ich denke sehr gerne daran zurück, wie kreativ deine Lösungen erforderlichenfalls waren, sodass auch größte Hemmnisse beseitigt werden konnten. Deine Zuversicht auch scheinbar Unmögliches zu bewältigen, hat mich sehr beeindruckt und war mir Vorbild. Deine angenehme und faire Zusammenarbeit habe ich immer sehr geschätzt. Für deine weitere berufliche Wirkungszeit – aber auch für deinen privaten Bereich – wünsche ich dir – natürlich auch deiner Familie – alles erdenklich Gute.Ministerialrat DI Mag. R. R. ... MehrMinimieren
Auf Facebook ansehen

4 Wochen alt

Interessante Worte der Tochter eines Kunden: Liebe Fr. Grünseis-Pacher! Vielen Dank, für diese absolut kompetente, wertschätzende und sehr respektvolle Abwicklung der Fahrtauglichkeitsprüfung meines Vaters. Das wertschätzende Eingangsgespräch mit Abfrage seiner Sichtweise und seiner Einschätzung mit der anschließenden Erklärung was von ihm erwartet wird, wie das einstellen des Sitzes, des Spiegels, das Fahren zw. der Mittellinie und der Leitlinie, Blinken, Einreihen, beachten der Halte Linien........., danke dafür 🙂 Sehr gut haben Sie ihm erklärt wie mit dem Hilfsknopf gelenkt, geblinkt usw. wird. Die Möglichkeit, das Auto und die notwendigen Hilfsmittel am Übungsplatz kennenzulernen um sich auf die neue Situation einzustellen fand ich sehr gut und respektvoll und gibt den "Prüflingen" viel Sicherheit 🙂 Auch wenn es bei meinem Vater bereits von Anfang an aussichtslos war, haben Sie ihm die Möglichkeit gegeben, die Selbsterfahrung zu machen. Auch die kurze (10 anstatt 40 minütige) leider für Sie katastrophale, Fahrt in den echten Verkehr fand ich sehr wertschätzend meinem Vater gegenüber, auch wenn seine Erkenntnis über seine Fahruntauglichkeit vollends ausgeblieben ist. Die Nachbesprechung der Fahrt mit dem Fahrlehrer und Ihnen war unheimlich aufschlussreich, ich wusste, dass mein Vater weit weg ist von Fahrtauglichkeit, jedoch, dass es sooooo massiv ist hatten wir (Kinder) nicht gedacht. Ich hatte ihm die Bedingung der Fahrtauglichkeitsprüfung gestellt, als er nun wieder mit dem Autofahren laut geworden ist. Ich wollte damit eigentlich nur eine Einsicht seinerseits erreichen, jedoch wie von Ihnen vermutet, kann er das augenscheinliche durch seine verlangsamte, stark veränderte Wahrnehmung, absolut nicht fassen und verstehen. Oder will er es nicht "zugeben" um vor uns sein Gesicht zu wahren?! 🤔 Liebe Fr. Grünseis-Pacher, vielen Dank, dass Sie sich persönlich, trotz der auf der Hand liegenden Aussichtslosigkeit so viel Zeit genommen haben. Mit lieben Grüßen und alles Gute für Sie! ... MehrMinimieren
Auf Facebook ansehen

Unsere Services

 


WEITERSAGEN:
FacebookTwitterLinkedInXINGEmail